Archiv

DSC 6743Hodenhagen. Wenig Interesse seitens der Vereine herrschte bei der Damenleiterarbeitstagung des Kreisschützenverband Fallingbostel im Schützenhaus Hodenhagen. Kreisdamenleiterin Birgit Blanke berichtete über eine zufriedenstellende Beteiligung an den Fernwettkämpfen in den Disziplinen Luftgewehr freihand und Luftgewehr Auflage. „Gerade der Auflage Wettbewerb erfährt immer mehr Zuspruch“ blickte Blanke erfreut auf das vergangene Jahr zurück. In der Summe errangen Starter aus den Vereinen des KSV Fallingbostel zehn vordere Einzelplatzierungen und einen Mannschaftserfolg.

Weiterlesen: Damenleitertagung 2017

voelker1Vierde. Ohne großen Anspruch trat der Vize-Meister SV Adolphsheide-Vierde zum Relegationswettkampf zur Landesliga Nord Luftgewehr auf der Schießsportanlage im Bundesleistungszentrum in Hannover an. Der sechste Rang übertraf alle Erwartungen. Im Vorfeld war der Ausfall von Corinna Oelfke, so dass Trainer Holger Schweinebarth in die Bresche sprang.

Weiterlesen: Landesliga 2017 - Luftgewehr (Relegation)

Walsrode. Mit einem Ring Vorsprung gewann der SSV Torador Bierde die Relegation zur Landesliga Nord und steigt in die vierthöchste Klasse in Deutschland auf.

Jan Hendrik Hennies„Das Training im Bundesleistungszentrum Sportschießen hat sich ausgezahlt“, resümierte die Mannschaft nach dem Wettkampf. Zwei Wochen vor dem eigentlichen Wettkampfkampf absolvierten die „Bierder Jungs“ nochmals eine Einheit, um Licht und Umgebung besser einschätzen zu können. Als erster beendete Christian Blanke sein Wettkampfprogramm und blieb aufgrund der 86 und 87 Ringe in der ersten Hälfte unter seinem Saisonschnitt.

Weiterlesen: Landesliga 2017 - Luftpistole (Relegation)

Hülsen (re). Ohne Chance im Relegationswettkampf zur Landesliga Luftgewehr-Auflage war das Trio aus Hülsen. Uwe Roth, Heide-Maria Roth und Friedhelm Eschke belegten mit 16 Ringen Rückstand den achten Tabellenplatz. Während Uwe Roth mit 299 Ringen und Heide-Maria Roth mit 297 Ringen ihre Erwartungen erfüllen konnten, blieb Friedhelm Eschke mit 283 Ringen hinter den Erwartungen zurück.

HöperSüdkampen. Die Meisterschaftssaison der Sportschützen wurde am vergangenen Wochenende auf Kreisebene mit der Disziplin Luftgewehr Freihand auf der elektronischen Schießsportanlage des SV Südkampen eröffnet. In vielen Klassen boten die Teilnehmer sehr gute Ergebnisse.

Bei ihrem ersten Start in der Damenklasse traf Franziska Höper mit 391 Ringen das Topergebnis an diesem Wochenende. Eine 9,9 im zweiten Satz verhindert eine Serie von 100 Ringen. In der der letzten Serie traf die 21-jährige vom SV Vorwalsrode und zur Zeit beste Dame im Kreis dann alle zehn Wertungsschüsse in die Zehn.

 Bereits am Samstag trat der Nachwuchs vom Schüler bis zum Junior vor die Scheiben bzw. Monitore. Hier überzeugte Lisa Marie Hambrock vom SV Essel in der Schülerklasse mit 187 Ringen von 200 möglichen. An der Seite von Justin Schäfer und Lena Nordt verwies das Trio mit mehr als 30 Ringen Vorsprung den Mannschaften vom SV Adolphsheide-Vierde auf die Plätze zwei und drei.